Washington Black von Esi Edugyan

1830, vier Jahre vor der Abschaffung der Sklaverei in den britischen Kolonien, sind die Zustände auf den Plantagen immer noch grausam und unmenschlich. Weiße, die ausbeuterisch über versklavte Schwarze herrschen und ihren Rassismus in der Welt verbreiten, scheinen der unveränderliche Status Quo. George Washington Black wird auf einer solchen Plantage auf Barbados geboren. Eine Reihe schicksalhafter Ereignisse führt ihn auf die Flucht der Insel und damit Richtung Freiheit. Eine abenteuerliche Reise beginnt, die nicht nur das Leben des Sklavenjungen begleitet, sondern nebenbei naturwissenschaftliche Entwicklungen und historische Ereignisse wie die Abschaffung der Sklaverei mit einfließen lässt.

Die Geschichte ist großartig gezeichnet. Edugyan gelingt es, Situationen Atmosphäre und Tiefgang zu verschaffen, dass die Geschichte und ihren Verlauf oft aufwühlend macht. Leider verliert das Buch im letzten Drittel etwas an Spannung und fühlt sich daher am Ende etwas unbefriedigend an. Nichtsdestrotz fasziniert Washington Black, dem ein Leben gelingt, von dem viele auf den Plantagen nicht einmal träumen können. Sein (Zeichen)Talent und sein später erlernter Habitus ziehen Mitmenschen an, gleichzeitig wirkt er durch erlittene Verbrennungen im Gesicht stets abschreckend. Durch die Geschichte hinweg, ist er sehr glaubwürdig auf der Suche, nach sich selbst und nach Heimat und doch hatte ich manchmal das Gefühl, als bestimme Wash sein Leben nicht selbst, sondern die Autorin habe den Weg ihres Hauptcharakters etwas zu sehr vorhergesehen.

„Washington Black“ wird vom deutschen Verlag Eichborn als Abenteuerroman im Stile von Jules Verne angepriesen. Wer eine platte Geschichte über Flucht und Abenteuer erwartet, wird enttäuscht. Dieses Buch ist weit mehr als das und damit sehr lesenswert.

Wie Arifa Akbar im Guardian schreibt, geht es weniger um die Auswirkungen von Sklaverei als um Verantwortung und insbesondere Schuld persönlicher Freiheit in Zeiten der Sklaverei sowie darum, einen weiteren Beitrag zur Visualisierung von Schwarzen Errungenschaften in der Geschichte der Wissenschaft zu leisten.

K.K.

SHORTLISTED FOR THE MAN BOOKER PRIZE 2018
WINNER OF THE GILLER PRIZE
FINALIST FOR THE CARNEGIE MEDAL AND THE ROGERS WRITERS TRUST FICTION PRIZE
LONGLISTED FOR THE WALTER SCOTT PRIZE 2019
New York Times Top Ten Book of the Year 2018

Edugyan, Esi
Eichborn
ISBN/EAN: 9783847906650
24,00 € (inkl. MwSt.)
,
Edugyan, Esi
Profile Books Ltd
ISBN/EAN: 9781788162982
11,00 € (inkl. MwSt.)